GO!

Auf den Spuren Dietrich Bonhoeffers - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
10.06.2018 - 16.06.2018
Preis:
ab 1275 Fr. pro Person

NEU! «Von guten Mächten wunderbar geborgen» – Auf den Spuren Dietrich Bonhoeffers

Dietrich Bonhoeffer - sein Werdegang, seine Schriften, Tagebücher und Abhandlungen werden auf der ganzen Welt von Christen aller Konfessionen gelesen und diskutiert. Sein Leben erfährt auf erstaunliche Weise Aktualität und Brisanz. Es könnte Antworten auf viele Fragen liefern: Wie können wir angesichts grosser Ängste und terroristischer Gefahren mutig und couragiert unseren Glauben leben und Verantwortung übernehmen?

REISEPROGRAMM
1. Tag: Sonntag, 10.06.2018
Das Leben vom Ende her denken - KZ Buchenwald
Ab den verschiedenen Zusteigeorten starten wir Richtung Norden und fahren ins klassizistisch, anmutige Weimar. Dort begegnen wir bereits einem der grössten Widersprüche deutscher Geschichte. Ganz in der Nähe zur Kulturstadt liegt das KZ Buchenwald. Ein Besuch dieses Ortes kündet von den entsetzlichen Folgen eines Terrorregimes, dem Bonhoeffer ausgesetzt war. Dieser Besuch kann uns lehren, unser Leben vom Ende her zu denken. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.
Übernachtung: Leonardo Hotel Weimar

2. Tag: Montag, 11.06.2018
Kindheit und Lebensfreude - der Ferienort
Friedrichsbrunn Am zweiten Tag nehmen wir uns Angenehmeres vor: In einer zweistündigen Fahrt gelangen wir von Weimar nach Friedrichsbrunn im schönen Harz. Ein fröhlicher Ferienort für die Familie Bonhoeffer, zu dem oft auch Freunde und Verwandte eingeladen waren. Wer will, kann dort bereits eine interaktive Ausstellung zu Familienbildern und intimen Momenten geniessen und sich einstimmen. Schliesslich geht es weiter nach Stettin (Szczeczin) im jetzigen Polen, wo wir das Hotel beziehen und beim Abendessen erste Eindrücke verdauen.
Übernachtung: Radisson Blue Hotel Stettin

3. Tag: Dienstag, 12.06.2018
Finkenwalde oder die praktische Theologie
Schwerpunkt unserer Besichtigung von Stettin ist das ehemalige Predigerseminar Finkenwalde (Zdroje), das Bonhoeffer leitete und wo die beiden Schriften «Nachfolge» und «Gemeinsames Leben» verfasst und gelebt wurden. Stettin war nur eine kurze und doch wichtige Zwischenstation im Leben Bonhoeffers. Finkenwalde war zudem das Predigerseminar der Bekennenden Kirche. Zuvor war es die sogenannte «Enkelpension», in der Bonhoeffers Verlobte Maria von Wedemeyer und Ruth von Kleist-Retzow lebten. Sie war ihm und seinen Seminaristen eine wichtige Verbündete. Am Abend des dritten Tages treffen wir den Pfarrer der Evangelischen Trinitatis-Kirche Stettin. Abendessen im Hotel.
Übernachtung: Radisson Blue Hotel Stettin

4. Tag: Mittwoch, 13.06.2018
Der Charme der Ostseebäder
Die hinter uns liegenden Tage waren intensiv: Verarbeiten ist angesagt! Das lässt sich wunderbar in einem der legendären Ostseebäder, z. Bsp. in Misdroy tun, welches uns zu einem ausgedehnten Halt einlädt. Anschliessend geht die Fahrt dann in Richtung Süden. Unser Ziel ist Deutschlands Hauptstadt Berlin, wo wir am späteren Nachmittag eintreffen. Abendessen im Hotel.
Übernachtung: Hotel Park Inn by Radisson Alexanderplatz Berlin

5. Tag: Donnerstag, 14.06.2018
Berlin mit Bonhoefferhaus, Dom und Brandenburger Tor
Mit dem Bus geniessen wir eine Stadtführung durch Berlin. Wir besichtigen das idyllisch gelegene Bonhoefferhaus mit Gedenkstätte in der Marienburger Allee 43 in Berlin-Charlottenburg. Am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung. Um 18.00 Uhr treffen wir uns im Berliner Dom und nehmen an der Abendandacht teil. Anschliessend bietet sich ein gemütlicher Spaziergang entlang der berühmten «Unter den Linden Strasse», vom Dom zum Brandenburger Tor an. Wir kommen dabei an der Humboldt-Universität, Bonhoeffers Studien- und Lehrstätte, vorbei. Individuelles Abendessen - Berlins Restaurantvielfalt hält für jeden Geschmack etwas bereit.
Übernachtung: Hotel Park Inn by Radisson Alexanderplatz Berlin

6. Tag: Freitag, 15.06.2018
Grunewald, Grunewaldkirche und Gedenkstätte
Heute erfreuen wir uns an der Ruhe und der Natur des Berliner Grunewalds. Neben dem Bonhoeffer Haus in der Wangenheimerstrasse schauen wir uns auch die Grunewaldkirche an, in der der junge Bonhoeffer konfirmiert wurde. Unseren Ausflug runden wir mit der Besichtigung der Gedenkstätte «Topographie des Terrors» ab. Darin befinden sich die Ruinen des Reichssicherheitshauptamts der ehemaligen Prinz-Albrecht-Strasse im Berliner Regierungsviertel, wo Bonhoeffer eingekerkert war. Wir erfahren auch Eindrückliches über den Mut und die Leidensbereitschaft vieler Menschen im Widerstand rund um den 20. Juli 1944. Den Tag lassen wir beim Abendessen auf dem Fernsehturm Berlin ausklingen, Rundumsicht auf Berlin inbegriffen.
Übernachtung: Hotel Park Inn by Radisson Alexanderplatz Berlin

7. Tag: Samstag, 16.06.2018
Von guten Mächten wunderbar geborgen
Voller Eindrücke und Geschichten, und neu zur Nachfolge ermutigt, treten wir die Heimreise in die Schweiz an und treffen am Abend an den Ausstiegorten ein.

Liebe Reisefreunde
«Von guten Mächten wunderbar geborgen» - diese bekannte Verszeile entstammt einem Gedicht von Dietrich Bonhoeffer, das er in seinem letzten Brief, am 19. Dezember 1944 aus dem Gefängnis an seine Braut Maria von Wedemeyer schrieb. Die Strophen, die zu einem Lied wurden, werden gerne gesungen und lassen ein wenig erahnen, welchen Weg Dietrich Bonhoeffer im Angesicht des Todes gegangen ist. Wir folgen gemeinsam den Spuren von Dietrich Bonhoeffers Lebensgeschichte. Obwohl sein irdischer Weg auf tragische Weise geendet hat, hinterlässt sein Leben eine tolle Nachricht, die für uns hinsichtlich persönlicher Zivilcourage eine grosse Ermutigung ist.
Markus und Brigitte Mosimann

Hotel Rundreise Deutschland

  • Doppelzimmer Männer
    1275 Fr.
  • Doppelzimmer Frauen
    1275 Fr.
  • Doppelzimmer Ehepaar
    1275 Fr.
  • Busanreise
    1275 Fr.
  • Einzelzimmer
    1455 Fr.

Nicht inbegriffen
Oblig. Annullierungsschutz inkl. Assistance Fr. 45.-/50.-, Zuschlag Einzelzimmer Fr. 180.-

Deine Reisebegleitung:
Dorothea Gebauer
Kommunikationsfrau, Freie Journalistin. Als Hobbytheologin liest sie seit Jahren alles, was ihr über die Widerstandsbewegung in Deutschland in die Hände kommt. Findet die Pflege von Erinnerungskultur und historisches Denken wichtig. Dies hat sie ermutigt, sich intensiver mit dem Leben Dietrich Bonhoeffers zu beschäftigen.

Peter Zimmerling
Seit 2005 Professor für Praktische Theologie mit Schwerpunkt Seelsorge an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig. Seit 2012 Universitätsprediger und Domherr zu Meissen. Seine Forschungsschwerpunkte beinhalten ganz unterschiedliche Themen, wobei einer im Besonderen dem Leben von Dietrich Bonhoeffer gewidmet ist.

Markus und Brigitte Mosimann
Sie sind seit 30 Jahren als Pastorenehepaar in einer Schweizer Freikirche tätig. Als Busfahrer und Reiseleiterin begleiten sie im Auftrag von Surprise Reisen seit vielen Jahren Ferien-, Kultur- und Städtereisen.

Inklusivleistungen

  • Busreise
  • 6 Übernachtungen inkl. Frühstück im Doppelzimmer
  • 5 Abendessen
  • Eintritte gemäss Programm
  • Reiseleitung, Andachten

Specials

  • Leben und Wirken Dietrich Bonhoeffers
  • Abstecher an die Ostsee
  • Hintergründe zu Geschichte und Kultur, ideal kombiniert
  • Berlin - Weltstadt mit vielen Facetten

Besonderes

Deine Reisebegleitung:

  • Dorothea Gebauer
  • Peter Zimmerling
  • Markus & Brigitte Mosimann