Unterwegs auf dem Jakobsweg - Reisen
 
 
GO!

Unterwegs auf dem Jakobsweg - 9 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
22.10.2020 - 30.10.2020
Preis:
ab 1970 Fr. pro Person

Wandern auf dem berühmten Jakobsweg

«GEHEN IST DES MENSCHEN BESTE MEDIZIN»

… meinte der antike griechische Arzt Hippokrates. «Camino Francés» heisst der Weg, den wir unter die Füsse nehmen, obwohl wir uns in Nordspanien bewegen. Dabei erleben wir die Schöpfung hautnah: Endlose Weiten, grüne Uferlandschaften, sprudelnde Bäche und einsame Wälder sind Balsam für unsere Seele. Wir kommen an mächtigen Kathedralen, beeindruckenden Klöstern, ursprünglich erhaltenen Dörfern und einzigartigen Städten vorbei. Und immer wieder werden wir dank biblischen Andachten inspiriert.

REISEPROGRAMM

1. TAG | SCHWEIZ - BILBAO - PAMPLONA
Flug Zürich - Bilbao. Stadtrundfahrt inkl. Fahrt mit der Standseilbahn und Aussenbesichtigung des Guggenheim-Museums. Weiterfahrt nach Pamplona.


2. TAG | CAMINO NAVARRO

Ausflug nach Roncesvalles. Wir fahren zum Ibaneta-Pass, dem Ausgangspunkt des spanischen «Camino Navarro» und halten bei der Kapelle. Spaziergang von der Passhöhe hinunter zum Augustinerkloster (ca. 1,5 km). Besichtigung der Stiftskirche und Wanderung durch die Lumbier-Schlucht (4,5 km) beim Erro-Pass. In den Pyrenäen Besuch des Klosters San Salvador de Leyre mit dem Mausoleum der ersten Könige von Navarra. Besichtigung der Krypta. Rückfahrt nach Pamplona mit Stadtrundgang zur Kathedrale.

3. TAG | AUF NACH KASTILIEN
Wanderung von der Puerta de Perdón nach Muruzábal (6,4 km). Wir sehen die geheimnisvolle Kirche Santa María de Eunate, die sich inmitten von Feldern erhebt. Wir kommen nach Puente la Reina, wo alle Pilgerwege zusammentreffen. Besichtigung der Kruzifix-Kirche und des Portals der Santiago-Kirche. Fahrt nach Santo Domingo de la Calzada mit Besichtigung der Kathedrale. Weiterfahrt nach Burgos, im Mittelalter Hauptstadt der vereinigten Königreiche Kastilien und León.

4. TAG | BURGOS - BOADILLA DEL CAMINO - FRÓMISTA - LEÓN
Besichtigung von Burgos mit der gotischen Kathedrale sowie der spätgotischen Kartäuserkirche von Miraflores. Wanderung von Itero de la Vega nach Boadilla del Camino (ca. 9,5 km). In Frómista besichtigen wir die romanische Hallenkirche San Martín. Über Villalcazar de Sirga, Carrión de los Condes und Sahagún Fahrt nach León.

5. TAG | LEÓN - FONCEBADÓN - PONFERRADA
Stadtbesichtigung in León. Bis ins hohe Mittelalter galt León als Vorreiterin christlich-spanischer Kultur. Wir sehen die Kathedrale Santa María de la Regla und die Basilika San Isidoro, eines der grossen romanischen Kunstwerke am Jakobsweg. Fahrt nach Foncebadón. Kurze Wanderung zum Eisenkreuz (ca. 2,2 km), wo Pilger der Tradition folgend einen Stein ablegen. Weitere Wanderung von Riego de Ambrós nach Molinaseca (4,7 km). Fahrt nach Ponferrada mit seiner grossartigen Templerburg.


6. TAG | CEBREIRO - MONTE DE GOZO - SANTIAGO DE COMPOSTELA

Fahrt über Villafranca del Bierzo nach Herrerías. Wanderung hinauf nach Cebreiro (ca. 8,3 km). In Lugo sehen wir die Mauer und die Kathedrale. Danach geht es zum Monte de Gozo, dem Berg der Freunde, mit Sicht auf die Türme der Kathedrale von Santiago. Wer im Mittelalter und auch noch in der beginnenden Neuzeit als Erster auf dem Monte de Gozo ankam und den ersten Blick auf die Kathedrale des heiligen Jakobus werfen konnte, der wurde von seiner Gruppe zum Pilgerkönig ernannt. Drei Übernachtungen in Santiago de Compostela.

7. TAG | SANTIAGO DE COMPOSTELA
Halbtägige Besichtigung der vom Mittelalter geprägten lebendigen Stadt mit ihren Häusern und Strassen aus Granit. Wir beginnen an der Praza do Obradoiro. Besichtigung der Kathedrale (mit Glorienportal) und Rundgang durch die malerische Altstadt mit Besichtigung von Rektorat, Rathaus (Aussenbesichtigung) und Dommuseum. Besuch der faszinierenden Markthallen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wir lassen die einzigartige Atmosphäre Santiagos auf uns wirken und geniessen die Atmosphäre an diesem faszinierenden Ort.

8. TAG | PADRÓN - NOYA - KAP FINISTERRE
Ausflug nach Padrón, wo nach der Überlieferung die Gebeine des Apostels Jakobus ruhen. Weiter geht es nach Noya mit seinem Friedhof mit gotischen Grabsteinen. Panoramafahrt durch Landschaften mit Getreidespeichern und Granitfelsen entlang der galizischen Atlantikküste zum Cabo Finisterre. Direkt an der atemberaubenden zerklüfteten Küste der sagenumwobenen Costa da Morte (Todesküste) zeichnet ein Riff voller Schiffswracks und uralter Legenden das Bild einer rauen natürlichen Schönheit. Am äussersten westlichen Punkt der Küste befindet sich Finisterre, das «Ende der Welt». Die Römer verliehen dem Ort diesen Namen, da es sich um das Ende der damaligen bekannten Welt handelte. Rückkehr nach Santiago de Compostela und Zeit zur freien Verfügung.

9. TAG | SANTIAGO DE COMPOSTELA - ZÜRICH
Freie Zeit und anschliessend Transfer zum Flughafen. Check-in und Rückflug nach Zürich.

Mittelklasse-Hotels

Details
  • Doppelzimmer Männer
    1970 Fr.
  • Doppelzimmer Frauen
    1970 Fr.
  • Doppelzimmer Ehepaar
    1970 Fr.
  • Einzelzimmer
    2265 Fr.

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Kleingruppenzuschlag 20-24 Teilnehmer
    210 Fr.
  • Kleingruppenzuschlag 25-29 Teilnehmer
    60 Fr.

Mittelklasse-Hotels

verscheidene Mittelklassehotels

PREISE PRO PERSON

Doppelzimmer CHF 1‘970.-
Einzelzimmerzuschlag CHF 295.-

Preisbasis 30 Reiseteilnehmer. Zuschlag bei 25-29 Teilnehmern CHF 60.- und bei 20-24 Teilnehmern CHF 210.-.

NICHT INBEGRIFFEN

  • Trinkgelder (CHF 60.- | werden mit der Rechnung eingezogen)
  • Fakultative Ausflüge
  • Reiseversicherung (Annullierungskosten- und SOS-Schutz)
  • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten

REISEBEGLEITUNG
Daniel Aebersold war jahrelang mit Freude als Diakon in der evangelischen Kirchgemeinde Bischofszell-Hauptwil engagiert. Fasziniert ist er von Reisen in Gebieten mit biblischem und kirchengeschichtlichem Hintergrund, Erfahrungen mit Gott und Wandern.

Specials

  • Tägliche Wanderungen undSpaziergänge
  • Besuch Santiago de Compostela
  • Andachten mit Daniel Aebersold