Einige Reiseleiter stellen sich vor

Marc Bommeli

Die jungen Wilden. Unter diesem Motto studiere ich Theologie im ISTL. Ich wünsche mir, dass in unserer Zeit eine Generation aufwächst die völlig wild ist und ein brennendes Herz für Jesus hat.

Neben meinem Studium mache ich Breakdance oder bin irgendwo auf dem Brett, entweder auf dem Schnee oder der Welle.

Es ist ein riesiges Abenteuer für mich immer wieder neue Menschen kennenzulernen und sie Glauben motivieren zu können.

Zur Reise

Simon Georg

Ehrgeizig, sportlich und unternehmungslustig, das bin ich. Seit über 10 Jahren bin ich für die christliche Fairtrade Kleidermarke Blessed unterwegs und konnte unteranderem in Bangladesch ein eigenes Hilfswerk aufbauen. Ich leite besonders gerne Surprise Camps, da ich hier immer wieder erleben darf, wie Leute sich öffnen, wichtige Entscheidungen in ihrem Leben treffen und im Glauben ermutigt werden.

Zur Reise

Sarah Georg

Beruf: Primarlehrerin
Hobbies: Songwriting, Musik machen, Reisen, Joggen
Essen: Passionsfrucht und Joghurt gibt's fast jeden Tag
Motto: Got the Spirit, got the flow.
Ratschlag: Wenn Gott drin isch, chunts guet!
Traum: Ein Leben zu führen, das geprägt ist von Gottes Wirken

Zur Reise

Micha Keller

Aufgestellt, jung und sportbegeistert sind drei Adjektive, die mich ziemlich gut beschreiben.Zurzeit studiere ich Geographie an der Uni Zürich. In meiner Freizeit bewege ich mich wenn es irgendwie möglich ist, am liebsten auf einem Brett. Im Winter bin ich oft als Ski- und Snowboardlehrer tätig und im Sommer fühle ich mich von Strand und Wellen angezogen. Zusätzlich spiele ich Volleyball in Amriswil im zweiten Herrenteam (1. Liga). Ich liebe es wahnsinnig mit anderen coole Zeiten zu erleben und gemeinsame Interessen zu teilen, neue Leute kennenzulernen und zusammen den Horizont auch im Glaube zu erweitern. Aus diesen und noch vielen anderen Gründen bin ich mega motiviert und freue mich auf jeden einzelnen Moment im Camp.

Zur Reise

Patrick Strickler

Pädi ist definitiv vom Surfvirus gepackt. Nicht nur, dass er täglich verschiedene Webcams nach guten Wellen absucht, nein, er möchte seiner Leidenschaft gerne noch mehr in der Freizeit nachgehen (oder gar beruflich?). Wenn der Englisch- und Geographie-lehrer grad nicht am Strand rumhängt, ist er in der Kindergottesdienstleitung tätig oder unternimmt mit seiner Frau und den drei Kindern etwas in landlocked Switzerland. Countrymusik, Gitarre, ein Lagerfeuer und gerne auch was minim Handwerkliches verschönern jeden Tag für ihn. Hang loose!

Reto Buchli

Als gelernter Helikoptermechaniker habe ich meinen Traumberuf eigentlich schon erlernt. Und doch bin ich momentan im praktischen Theologiestudium bei ISTL, da ich mehr über Gott erfahren möchte und es mich begeistert, Gottes Liebe weiterzugeben und zu sehen, wie Menschen Gott persönlich erleben. Mit acht Geschwistern aufgewachsen, liebe ich die Gemeinschaft. Im Winter verbringe ich viel Zeit auf und neben dem Eis, im Sommer mache ich fast alles mit, Hauptsache draussen.

 

Zur Reise

Raphi Spörri

Neben dem Arbeiten als Grafiker, engagiere ich mich in der Jugendarbeit und wirke als Worshipleiter bei der Kirche Connect Zofingen mit. Ich liebe Jesus und Menschen, besonders die Jungen!
Ich freue mich auf die Zeit im Free Beach Club mit Surprise und seinen Gästen.

Cornelia Steiner

Abenteuer, Reisen und Menschen kennen lernen gehören zu meinen „i like“. Ich bin überwältigt wenn Menschen Gott begegnen und ihre Identität in ihm erkennen. Ich bete gerne für Menschen die sich danach fühlen ob sie steckengeblieben wären. God will make a way! Mein aktuelles Lebens Motto: Too blessed to be stressed.
Wenn du mich herausfordern willst, dann spiele mit mir ein Bibelquiz!

Zur Reise

Claudius Buser

Dozent für Kirchengeschichte am Theologischen Seminar St. Chrischona (tsc),
Reiseleiter

Zur Reise

Doris & Daniel Beusch

Geboren in der Schweiz, gearbeitet in Algerien, ausgebildet in Deutschland und heuer genau 20 Jahre lang in Österreich. Doris und ich sind begeistert von Jesus Christus und seiner Idee von Gemeinde. Begeistert sind wir auch von unseren drei (fast) erwachsenen Kindern. Und vom Sport, obwohl dies bei mir als ehemaliger Sportmuffel etwas länger dauerte.
Seit 14 Jahren sind arbeiten wir als Pastorenehepaar in Vorarlberg und erleben, wie dies immer spannender wird.

Sabine Hohenberger

Ursprünglich habe ich als Musiklehrerin gearbeitet. Durch eine schwere Krankheit musste ich diesen Beruf aufgeben.
Zurzeit bin ich in unterschiedlichster Art und Weise für Gottes Anliegen unterwegs – wie zum Beispiel für Frauenfrühstücke, Bibelwochen, Freizeitleitung, Predigtdienste und vieles mehr.

Brigitte & Markus Mosimann

Markus ist seit 1987 mit grosser Überzeugung als Pastor tätig. Alleine und gemeinsam mit seiner Frau Brigitte begleiten sie seit vielen Jahren verschiedene Surprise-Ferienreisen. „Ein Pastor und Busfahrer haben eines gemeinsam. Sie haben das Privileg, mit andern Menschen aus verschiedener Herkunft, ein Stück Weg gemeinsam unterwegs zu sein." In einer teilzeitlichen Aufgabe ist er Leiter  von „Licht in Lateinamerika“ einer christlichen Entwicklungshilfeorganisation in Costa Rica.

Ihre Reisen:

René Meier

René Meier verfügt über eine jahrelange Erfahrung als Moderator, Referent und Kommunikationsberater.
Nach seiner pädagogischen Ausbildung unterrichtete René Meier (1957) in Luzern sechs Jahren als Primarlehrer. Im Anschluss an das Theologiestudium wirkte er sieben Jahre lang als Coach in einem Schweizerischen Jugendverband. Während 11 Jahren moderierte er im Schweizer Fernsehen die Fernsendung «Fenster zum Sonntag» und interviewte rund 400 Gäste.
Heute arbeitet er in einer Teilzeitstelle als Pfarrer. Im Rahmen seiner Firma redens-art hält er seit 2007 Seminare und Referate. Er ist verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Söhnen. Seine Hobbys sind lesen, reisen und bewegen in der Natur.

Zur Reise

Christoph Scheurer

Zu Beginn als „Landei“ im Bernbiet aufgewachsen bin ich bereits als Jugendlicher mehr und mehr zum „Städter“ geworden, mit allen Vor- und Nachteilen. Mir gefällt das Leben mit allem Drum und Dran in der Hauptstadt sehr, auch gerade als Teil der Vineyard Bern. Dabei aber zieht es mich doch immer wieder auch aufs Land, besonders in die Berge und an Gewässer, sommers und winters. Ich liebe es, neue Landschaften und Regionen zu entdecken und kennenzulernen. Dabei interessieren mich die Natur und kulturelle Aspekte (Stadt und Land sozusagen) gleichermassen. Obschon in jungen Jahren ein bisschen ausgeflippt und ohne viel Bodenhaftung würde ich mich als mit der besten Frau langjährig verheirateter Vater von 2 erwachsenen Töchtern inzwischen als recht bodenständig bezeichnen. Ich liebe es, mit Menschen unterwegs zu sein, mit der Überzeugung, dass wir stets voneinander lernen und uns gegenseitig bereichern und wunderbar ergänzen können und dies zur Verherrlichung unseres Schöpfers, der für alle/s einen guten Plan hat. Und: „Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen“, wie es so schön heisst. Grund genug für mich, immer wieder neu auf Reise zu gehen.

Zur Reise

Hanspeter Obrist

Israel fasziniert mich seit meiner Kindheit. Als Herausgeber und Autor habe ich verschiedene Bücher und Artikel über dieses Land veröffentlicht. Im Rahmen der gemeinnützigen Organisation obrist-impulse betreibe ich mehrere Webseiten und schreibe über den Nahen Osten. Im Jahr 2010/2011 sind meine Frau und ich zu Fuss von Basel nach Jerusalem gewandert. Darüber halten wir Live-Multimedia-Präsentationen und haben ein Buch geschrieben. Zuerst weil ich ein Hilfswerk für palästinensische Christen und messianische Juden geleitet habe. Nun um Freunde zu besuchen oder anderen Land und Leute näher zu bringen.

Simon Bühler

Aufgewachsen in der Region Langenthal habe ich als Jugendlicher Teenie geleitet und da auch einige Abenteuerlager. Dies verleitete mich dazu, dem Ruf Gottes zu folgen und mein Hobby zum Beruf zu machen, somit studiere ich nun Theologie am tsc in Basel.
Ich verbringe meine Freizeit im Winter gerne auf den Skis und im Sommer auf den Bergen oder im Wasser. Ausserdem finde ich es das Beste, Gottes Botschaft auf praktische und ansteckende Art und Weise zu verkündigen. Dabei liegt mir das Thema Jüngerschaft am Herzen!
Segeln und Holland ist beides was Neues und darum fasziniert mich das und ich freue mich auf die Zeit.

 

Zur Reise

Markus Brügger

Ich bin 28 und studiere zurzeit Theologie auf St. Chrischona und bin gelernter Informatiker. Ich habe einige Zeit als Teamleiter in einer Sozialfirma gearbeitet. Bevor es mich zu Hillsong nach Australien verschlagen hat, war ich ein paar Jahre lang in der Metal/Rocker Szene, welche mir auch heute noch am Herzen liegt. Das Ziel meines Studiums ist der vollzeitliche Dienst, welchen ich vorzugsweise auf einem wärmeren Kontinent ausüben möchte.

Zur Reise

Silvia & Werner Burkhardt

Snoopy (Urs Müller)

Was ich am liebsten mache..... Alles, was mit Kindern zu tun hat!
Als Primarlehrer, im Kinderturnen, in der Jungschi & am Sonntag in der Gemeinde!
Sonst bin ich viel in der Natur & bewege mich gerne sportlich: OL, Biken, Inline Skaten, Snowboarden, Wandern usw.
Wenn ich mal zu Hause (in Oftringen) bin, lese ich gerne, oder ich spiele auf meinen Instrumenten (Gitarre, Mandoline).

 

Zur Reise

Esther G.

 

Ich bin stets für neue Abenteuer zu begeistern, staune über Gottes einzigartige Schöpfung und kann es kaum erwarten, neue Wunder zu entdecken. Da dies mit andern Menschen zusammen noch viel mehr Spass macht, liebe ich es, gemeinsam auf Entdeckungstour zu gehen. Doch das grösste Wunder ist für mich immer wieder wenn wir anfangen zu begreifen, wie sehr unser Gott uns erobern und in seine Schönheit verwandeln möchte. Auch diesem Geheimnis wollen wir immer mehr auf die Spur kommen…

Zur Reise

Cornelia Rust

Nichts ist schöner als zu sehen, wie Menschen etwas von der Grösse Gottes selber entdecken und im Glauben wachsen. Wenn Teens plötzlich die Bibel verschlingen und ihre eigenen Worshipsongs schreiben. Wenn Kinder nicht nur zuhören, sondern einem mit Fragen über den Glauben löchern. Oder wenn Jugendliche zum ersten Mal nicht nur zu Gott sprechen, sondern ihm zuhören und seine Stimme hören. Für das lebe ich.

Ich habe das grosse Privileg mich ganz darauf konzentrieren zu dürfen. Neben meinem Studium am ISTL, arbeite ich in meiner Gemeinde. Dort leite ich die Kinder- und Jugendarbeit und ich predige leidenschaftlich gerne! Wenn ich nicht gerade studiere oder in meiner Church arbeite, verbringe ich gerne gemütliche Abende mit meiner Smallgroup oder entdecke gerade einen neuen Flecken der Erde.

Zur Reise