Sprachniveaus

Wenn du einen Sprachaufenthalt machst, wird entweder am ersten Schultag oder bereits im Vorfeld durch einen (online) Test geprüft, welches Sprachniveau du bereits erreicht hast. Anhand des Ergebnisses wirst du in die entsprechende Klassenstufe eingeteilt.

Die Sprachniveaus orientieren sich am "Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen" und werden eingeteilt in 6 Leistungsstufen:


Elementare Sprachverwendung

A1 - Beginner/Einstieg: Man kann sich in einfachen Alltagssituationen verständigen.

A2 - Elementary/Grundlagen: Man kann sich in routinemässigen Situationen verständigen und auch einiges zu sich selber sagen (Herkunft, Beruf, Familie etc.)


Selbständige Sprachverwendung

B1 - Intermediate/Mittelmass: Man kann sich auf Reisen gut verständigen und sich über Interessen, Ziele und Wünsche unterhalten.

B2 - Upper intermediate/gutes Mittelmass: Man kann sich spontan und fliessend verständigen und versteht auch komplexe Texte gut, sofern sie das eigene Spezialgebiet betreffen. Man kann sich detailliert ausdrücken und über verschiedene Themen diskutieren.


Kompetente Sprachverwendung

C1 - Advanced/Fortgeschritten: Man kann ein breites Spektrum anspruchsvoller Texte verstehen, sich spontan fliessend unterhalten, auch über verschiedenste Themen aus Alltag, Beruf oder Gesellschaft; breites Vokabular.

C2 - Proficiency/exzellente Kenntnisse: Man kann praktisch alles, was man hört oder liest, mühelos verstehen und sich auch bei komplexen Sachverhalten flüssig und genau ausdrücken und feine Bedeutungsnuancen zum Ausdruck bringen.

Weitere Informationen:

Referenzrahmen für Sprachkenntnisse


Sprachdiplome: international anerkannte Leistungsausweise

Englisch

Die in der Schweiz gebräuchslichsten Englisch-Diplome sind die Cambridge Examen FCE, CAE und CPE.

Welches Examen für dich in Frage kommt, hängt von deinen Vorkenntnissen ab. In der Regel empfehlen die Schulen einen Vorbereitungskurs von 10 - 12 Wochen. Im Unterricht erarbeitest und vertiefst du nicht nur das verlangte Vokabular und die Sprachstrukturen (Grammatik), sondern setzt dich auch mit den Formaten des Examens auseinander und löst alte Prüfungsaufgaben zum Training. Wer nicht so viel Zeit, dafür aber schon sehr gute Vorkenntnisse mitbringt, kann einen verkürzten Kurs mit nur 4 Wochen belegen.

Diverse Schulen bieten auch Kurse für die Prüfungen IELTS oder TOEFL sowie CELTA.


Französisch

Mit DELF, DALF und TCF gibt es mehrere Zertifikate auf unterschiedlichen Niveaus. Unsere Partnerschule in Massy ist ein anerkanntes Prüfungszentrum für den TCF und bietet dieses Examen mehrmals im Jahr an. Für DELF und DALF bigt es in Montpellier spezielle Kurse. Wir beraten dich gern.


Spanisch

Offiziell anerkannt ist das DELE Diplom, das man auf verschiedenen Niveaus ablegen kann (inicial, intermedio, superior). Unsere Partnerschulen in Spanien und Bolivien bereiten dich optimal darauf vor.